Anmol ChemicalsAnmol Chemicals ist eine mehrere Jahrzehnte alte Gesellschaft Gruppe. Es ist der Pionier Hersteller von Enzian-Veilchen, Pharmahilfsstoffe, Duft und Geschmack Chemikalien in Indien. Es hat mehrere Produktionsstätten, die über Indien verteilt. Die Gruppe hat Maut Hersteller und Vertreter in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Europa & USA.
Die Einheiten haben eine oder mehrere der die Zertifizierungen wie FDA GMP, ISO 9001, ISO 22000, HACCP, REACH, koscher & Halal

Home ---------------- Home

Drum Packing Palletized Drum Packing 25-50kg or 55lbs bags. Paletized and Shrink Wrapped. Exports to USA UAE Europe South Africa Tanzania Kenya Egypt Uganda Turkey Brazil Chile Argentina Dubai. Jumbo Bag Packing Enzian violett, Methylrosanilinium Chlorid Hersteller, Gentian Violet USMethylrosanilinium Chloride BP Gentian Violet Manufacturers

Dies ist eine kurze Zusammenfassung Computer-Übersetzung unserer Web-Seiten. Besuchen Sie für Details bitte unsere Homepage

Enzian-violett, Methylrosanilinium Chlorid-Hersteller

Enzian-Veilchen USP Methylrosanilinium Chlorid BP Hersteller

Enzian-Veilchen MSDS

Enzian-violett-Methylrosanilinium-Chlorid

Summenformel: C25H30ClN3
Molekülmasse: 407.98
CAS-Nr.: 548-62-9
EINECS-EG-Nummer: 208-953-6
Synonyme: Grundlegende violett 3 (c.i. 42555); N-{4-{bis-[4-(diethylamino)-phenyl]-Methylene}-2,5-CYCLOHEXADIEN-1-ylidene}-N-methylmethanaminium Chlorid; Kristallveilchen; Hexamethylpararosaniline Chlorid; Hexamethyl-violett; Methyl-violett.
Methanaminium, N-[4-[bis[4-(dimethylamino)phenyl]methylene]-2,5-cyclohexadien-1-ylidene]-Nmethyl-,chloride.
[4-[Bis[p-(dimethylamino)phenyl]methylene]-2,5-cyclohexadien-1-ylidene]dimethylammonium-Chlorid.

Spezifikationen der Enzian-Veilchen oder Methylrosanilinium-Chlorid:

Enzian-Veilchen enthält nicht weniger als 96,0 Prozent und nicht mehr als 100,5 % der Enzian violett (C25H30ClN3), bezogenaufdie Trockenmasse berechnet.

Chromatografischer Reinheit: 96-101 %
Wasser
: Nicht mehr als 7,5 %.
Glührückstand: nicht mehr als 1,5 %.
Alkohol-unlösliche Substanzen— nicht mehr als 1,0 % der Unlöslicher Rückstand bleibt.
Arsen— der Grenzwert beträgt 0,001 %.
Führen— der Grenzwert beträgt 0,003 %.
Zink— nicht mehr als 0,05 %.

Enzian-Veilchen USP

Enzian-Veilchen USP
C25H30ClN3 407.98
Methanaminium, N-[4-[bis[4-(dimethylamino)phenyl]methylene]-2,5-cyclohexadien-1-ylidene]-Nmethyl-,chloride.
C. I. Basic Violet 3.
[4-[Bis[p-(dimethylamino)phenyl]methylene]-2,5-cyclohexadien-1-ylidene]dimethylammonium-Chlorid [548-62-9].

Enzian-Veilchen enthält nicht weniger als 96,0 Prozent und nicht mehr als 100,5 % der Enzian violett (C25H30ClN3), bezogenaufdie Trockenmasse berechnet.

Identifizierung
A: streuen etwa 1 mg auf 1 mL Schwefelsäure: Es löst sich in der Säure mit roter Farbe orange oder braun. Wenn diese Lösung vorsichtig mit Wasser verdünnt wird, ändert die Farbe braun, dann Grün, und schließlich zu blau.
B: lösen sich etwa 20 mg in 10 mL Wasser und 5 Tropfen Salzsäure. 5 ML dieser Lösung hinzufügen Gerbsäure TS Drop weisen: ein tiefblauer Niederschlag entsteht.
C: auf den Rest der Lösung für Identification Test B fügen Sie etwa 500 mg Zinkstaub, und die Mischung warm: rapid De-colorization auftritt. Platzieren Sie einen Tropfen der Lösung entfärbt angrenzenden zu einem Rückgang von 6 N Ammoniumhydroxid auf ein Filterpapier: eine blaue Farbe wird in der Zone der Kontakt hergestellt.
Wasser: nicht mehr als 7,5 %.
Glührückstand: nicht mehr als 1,5 %.
Alkohol-unlösliche Substanzen— 1,0 g genau gewogen, mit 50 mL Alkohol unter einem Rückflusskühler für 15 Minuten, Filter durch einen geteerten Filterung Tiegel, Waschen Sie Rückstand auf den Filter mit warmen Alkohol, bis die letzte Wäsche nicht farbige violett, ist Kochen und trocknen den Tiegel bei 105 für 1 Stunde: nicht mehr als 1,0 % der Unlöslicher Rückstand bleibt.
Arsen— der Grenzwert beträgt 0,001 %.
Führen— der Grenzwert beträgt 0,003 %.
Zink
Standard-Stammlösung Zink — Transfer ca. 1 g Zink, genau gewogen, um einen 1000-mL-Messkolben, fügen Sie 50 mL Salpetersäure und Mischung auflösen. Mit Wasser Volumen verdünnen und mischen.
Norm Vorbereitung — Verdünnen der Zink-standard-Stammlösung mit Wasser zu eine Standard-Zubereitung mit 0,50 Ag Zink pro mL.
Zubereitung — wiegen genau 0,50 g Enzian violett in einem geeigneten geteerten Tiegel. Legen Sie in eine Niedertemperatur-Plasma blinkender Apparat und Asche, bis ein konstantes Gewicht erreicht wird. Pipettiert 10 mL 6 N Salpetersäure in den Tiegel und Wärme um die Asche zu lösen. Übertragen Sie die Lösung auf einen 500-mL-Messkolben, verdünnen mit Wasser, um Volumen, und mischen. Bereiten Sie eine Reagensleerzeichen.
Verfahren — Begleitend bestimmen die Absorption der Standard Zubereitung, die Test-Vorbereitung und das Reagensleerzeichen bei der Zink-Emissionslinie bei 213.9 nm, mit einer geeigneten Atomabsorptionsspektrometer (siehe Spektralphotometrie und Licht-Streuung 851) mit einer Zink-Lampe und einer Air–acetylene Flamme, mit Wasser als Blindprobe ausgestattet. Die Absorption der Test-Vorbereitung, dafür das Reagensleerzeichen korrigiert ist nicht größer als die Absorption der Standard Zubereitung entsprechend korrigiert (0,05 %).
Chromatografischer Reinheit— auflösen 10 mg in 10 mL Methanol, die Test-Lösung zu erhalten. 1,0 ML Probelösung auf einen 100-mL-Messkolben, verdünnen mit Methanol zu Volumina und Mix (Verwässertes Testlösung) übertragen. Gelten 5 AL der Probelösung und verwässertes Probelösung ein geeignet Dünnschicht-Chromatographie-Kennzeichen (siehe Chromatographie 621) beschichtet mit einer 0,25 mm Schicht Octadecylsilanized Chromatographische Kieselgel. Die Flecken trocknen lassen und entwickeln das Chromatogramm als geeigneter chromatografischer Kammer mit einem Lösungsmittel-System bestehend aus der oberen Schicht getrennt von einer well-shaken Mischung aus Wasser, Butyl Alkohol und Eisessig (100:80:20), bis die Lösungsmittel Front verschoben hat über drei Viertel der Länge der Platte. Entfernen Sie die Platte aus der Kammer, ermöglichen das Lösemittel verdunsten und lokalisieren Sie sichtlich die Flecken auf dem Teller: der Probelösung stellt einen wesentlichen Punkt und nicht mehr als eine sekundäre vor Ort, die, wenn anwesend im Chromatogramm von der Probelösung nicht intensiver als wichtigste Ort gewonnenen Verwässertes Probelösung (1,0 %).
Assay — Übertragen etwa 400 mg Enzian-Veilchen, genau gewogen, in einen 300-mL-Erlenmeyerkolben, 25 mL Wasser und 10 mL Salzsäure, verdrängen die Luft in den Kolben mit Kohlendioxid und einen Strom von Kohlendioxid durch den Kolben zu übergeben, während der Probe. Fügen Sie 50,0 mL 0,1 N Titan-chlorid VS, Hitze zum Sieden und kochen leicht für 10 Minuten, wirbelnden Flüssigkeit gelegentlich. Cool die Lösung 5 ml der Ammoniumthiocyanat-Lösung (1: 10) und mit 0,1 N ferric Ammonium-Sulfat VS titrieren, bis eine schwache rote Farbe erzeugt wird. Führen Sie eine leere Bestimmung (siehe Residual Titrationen 541). Jeder mL 0,1 N Titan-chlorid entspricht 20.40 mg C25H30ClN3.

Enzian-Veilchen nennt man auch Kristallveilchen oder Basic Violet #3, Methylrosanilinium-Chlorid, der den Namen BP, Ph. Eur. und Hexamethyl-p-Rosaniline-Chlorid.

IUPAC-Name ist 4-[(4-dimethylaminophenyl)-Phenyl-Methyl]-N, N-Dimethyl-Anilin

Enzian-Veilchen USP NF Methylrosanilinium Chlorid BP Kristallveilchen Hersteller:

Anmol Chemicals
S-8, SARIFA MANSION, 2. FLANKE ROAD, CHINCHBUNDER, MUMBAI 400009, INDIEN
TEL: (OFFICE) 91-22-23770100, 23726950, 23774610, 23723564. DAS FAX: 91-22-23728264

E-Mail: anmolc@mtnl.net.in

Anmol Chemicals

Export nach USA, Kanada, Vereinigten Arabischen Emiraten, Südafrika, Tansania, Kenia, Nigeria, Ägypten, Uganda, Türkei, Mexiko, Brasilien, Chile, Argentinien, Dubai, Europa Niederlande, Italien, Spanien, Deutschland, Portugal, Frankreich etc..

Copyright und üblichen Haftungsausschluss ist anwendbar. 4 January, 2016

Enzian-Veilchen (CAS-Nr., 548-62-9, 603-47-4)
Grundlegende violett 3 (c.i. 42555), Methylrosanilinium-Chlorid, N-{4-{Bis-[4-(diethylamino)-phenyl]-methylene}-2,5-cyclohexadien-1-ylidene}-N-methylmethanaminium-Chlorid, c.i. 42555, Crystal Violet, Enzian-Veilchen (c.i. 42555), Hexamethylpararosaniline-Chlorid, Hexamethyl violett, Methyl-violett